Selbstbau

Prototyperia,

Selbstbau Seite 1 von 2<< < > >>
AutorNachricht
High5
625 Beiträge
Betreff: Prototyperia, (536 )15.09.2019, 21:58:28
die Forschungsabteilung von teef audiosystems sWitzerland beschÀftigte sich gestern mit der 4D open Baffle plus Subwoofer. Alles lÀsst sich in der Bedside Kommode verstauen, die Schalllwand ist die Schublade, im Nachthafenabteil sitzt der Subby. Mit dem System lÀsst sich auf Anhieb sagen, ob eine vermeintliche Stereo Aufnahme tatsÀchlich rÀumliche Informationen enthÀlt. Wenn ja, DANN. .. ?.. WoW! Die Elektronik wird noch durch einen winzigen 3 Kanal Nobosound 2.1 VerstÀrker ersetzt, der auch in der Schublade Platz findet und per WiFi Signale empfÀngt.
(Lee Hazlewood singt und spielt in Höchstform)

High5
625 Beiträge
Betreff: Simsalabim (421 )17.09.2019, 19:17:40
Ganz kommod und in sich gekehrt, wenn sie nicht Musik spielt. Schublade raus und schon fĂ€llt dem Hörer die Schublade runter. 3 plus 1 D zur VerblĂŒffung der PartygĂ€ste...




High5
625 Beiträge
Betreff: vor 36 Jahren (417 )17.09.2019, 21:14:15
Die Idee, Schlafzimmerkommödli zu Lautsprechern zu verwursten, kam mir in den ersten Jahren meiner teef audiosystems sWitzerland, so um 1984. Damals war des öfteren kostenlose SperrmĂŒllabfuhr. Jahrelang fand ich da alles, was ich zum wohnen brauchte. Alles, was alt war, wurde weggeschmissen. Schöne Sachen. Die Kommödli waren ja immer zu zweit, altmodisch, aber beste Tischlerarbeit. Ich brauchte nicht viel Fantasie, um sie fĂŒr meinen Lautsprecherbau wieder zu verwenden. So gesehen ist mein heutiges Werk eine Hommage an alte Zeiten. Es kommt mir mehr als gelegen, dass ich fĂŒr meine 4D Schallwandapplication nur eine Truhe brauche. Immer wieder Ă€rgert es mich, dass der Stereobetrieb nach dem zweimaligen Bau desselben Teils schreit. Wie langweilig.


High5
625 Beiträge
Betreff: Bluetooth (397 )18.09.2019, 18:52:12
Fertig ist die Laube, resp. das Geburtstagsgeschenk. Das VerstĂ€rkerli kam schon heute, die Schublade ist verdrahtet und das connectieren mit dem PC funktionierte nach einigen ratlosen Minuten dann doch. Gar nicht so ĂŒbel, via bluetooth. Der Pegel am PC ist viel zu hoch. Mit dem 20000 Hz Schieber am foobar ganz nach oben sind schon mal 12 dB weg. Eine halbe Std tweaken und ich war happy mit dem Sound und soff zwei Bier.... Manchmal steht Google-Fotos auf dem Schlauch. Die Fotos erscheinen nicht zZ. A bald.
High5
625 Beiträge
Betreff: Les Photos (407 )19.09.2019, 10:18:55
manchmal ist man bei Google Photos unaufmerksam, die Bilder erschienen bis Mitternacht nicht am PC.
Bin happy mit dem kleinen VerstĂ€rker. Wenn ich so etwas wie diese Einrichtung fĂŒr die musikalische Notdurft fertig habe, bin ich postiv ĂŒberrascht, wie gut sich meine Erwartungen erfĂŒllen. Auch weiss ich, das ist die Krux aller Versuche aus dem Labor der Prototyperia, wie ich es besser, anders machen könnte. Könnte. Hier ist das heraus nehmen und verschwinden lassen der Schublade nicht ganz so smooth, wie ich mir das wĂŒnschen wĂŒrde. Da geht es dann ins Detail. Obwohl das Musiksignal kabellos zum VerstĂ€rker gelangt, ist das Kabelkababel nicht befriedigend gelöst. Hauptsache: wie klingt es? Super. Eine sphĂ€rische RĂ€umlichkeit. Kein Stereodreieck. Musik im ganzen Raum. Ideal fĂŒr die, wieso nicht, gediegene Hintergrundmusik.
Die Klammer (farblich abgestimmt) braucht es nur bei hohen Pegeln, denn dann wandert die Schublade davon...








High5
625 Beiträge
Betreff: cherchez la Stereo Anlage (445 )19.09.2019, 16:18:48
eig. gefĂ€llt mir funktionales, schlichtes, klares Design, trotzdem zitieren meine Eigenkreationen oft geblĂŒmte BehĂ€bigkeit, geschnörkelten Postirgendismus. Warum weiss ich nicht.
Im Übrigen: Alle Komponenten der Anlage im Hintergrund sind in ZĂŒrich gebaut worden. ZĂŒrich Regensdorf, ZĂŒrich Affoltern, ZĂŒrich Forch. (Revox/Gabler/Sonex)

Franz G
300 Beiträge
Betreff: Besser kein Bluetooth (311 )21.09.2019, 10:03:18
Thomas

Schön fĂŒr dich, dass du BT entdeckt hast. Aber fĂŒr gute Musikwiedergabe taugen leider die Codecs nichts.

Klar habe ich auch BT, wenn meine Töchter kommen, wollen sie ihren Musikstreamer schliesslich so verbinden.

Mein Tipp: leiste dir einen MiniDSP 2x4HD, installiere den zugehörigen Treiber und schliesse ihn per USB an.

Noch besser wirds, wenn du Asio4all installierst. Auf einem modernen Windows brauchst du aber noch dazu "VB-Audio ASIO Bridge / Hifi Cable"

Gruss
Franz
Franz G
300 Beiträge
Betreff: Studer (332 )21.09.2019, 10:06:24
Seufz, Studer professional Audio, bis vor 10 Jahren noch mein Arbeitgeber, ist unterdessen völlig abgewickelt.

Die Marke gibts noch, gehört aber zu Samsung. In Regensdorf resp. in der Schweiz ist von der damaligen Superfirma leider gar nichts mehr zu finden, ausser den ehemaligen GebÀuden.

Traurig sowas! Die Manager von (vor 10 bis 12 Jahren) Harman und Soundcraft haben die ganze LiquiditĂ€t der hoch selbstfinanzierten Firma abgezĂŒgelt und den Betrieb aufgelöst.

Revox ist ja eh schon lange eine deutsche Firma

Gruss
Franz
High5
625 Beiträge
Betreff: Tausendsassa (390 )21.09.2019, 10:16:42
Hi Franz,
ist ein Geschenk die Kommode. FĂŒr Musik ab Telefon, Youtube usw.
Selber habe ich einen IT Menschen kennengelernt, der alles am PC macht. Quelle, EQ, Fweichen, nur die diversen Endstufen kommen noch dazu. Wie das funktioniert und klingt, werde ich bald herausfinden.,,,
High5
625 Beiträge
Betreff: Voila (388 )29.09.2019, 09:12:36
Geschenk angenommen.

Selbstbau

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0226s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten